Tagesfahrt ins Göttinger Land

Der Gesangverein Nienhagen fuhr Ende Juli ins Göttinger Land und verbrachte an verschiedenen Orten einen wunderschönen Tag. Ein buntes Programm sorgte für ein abwechslungsreichen Tag mit vielen Attraktionen.

Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung – ja, in Nienhagen war große Aufregung, denn der Hagenchor machte sich auf, um gemeinsam einen schönen Tag im Göttinger Land zu verleben. Das erste Ziel lag in Göttingen-Grone. Es ging zur Saline Luisenhall. Diese Saline ist ein Relikt aus der Vergangenheit, heute allerdings noch die einzige in Betrieb befindliche Pfannensaline Europas, die produziert und das nicht nur zur Schau. Die Führung durch diese Saline war kurzweilig und interessant gestaltet, die wechselvolle Geschichte anschaulich erzählt. Trotz des regulären gewerblichen Betriebs, ist die Saline vor allem auch ein Kulturdenkmal. Anschließend ging es zur Stärkung und Erholung zum Mittagessen an den Seeburger See.

Das Nachmittagsprogramm stand ganz im Zeichen Wilhelm Buschs. Dieser große humoristische Dichter und Zeichner lebte fünf Jahre seiner Jugend in Ebergötzen. Dort besichtigte der Verein das Wilhelm-Busch-Museum. Eine liebevoll restaurierte alte Mühle, in der Buschs lebenslanger Freund Erich Bachmann zu Hause war. Die Teilnehmer bekamen viele Geschichten aus dem Leben Buschs erzählt. Viele finden sich versteckt in den Erzählungen von Max und Moritz wieder.

Bei Kaffee und Kuchen wurde sich danach für den dritten Ausflugsort gestärkt; es ging ins europäische Brotmuseum. Neben vielen interessanten Informationen rund ums Brot und die Verarbeitung, konnte man auch die Anfänge des Brotes bestaunen, nämlich das Korn. In einem anschaulich angelegten Garten wurden die verschiedensten Getreidearten angebaut und so veranschaulicht, welche Getreidearten es gibt. Da wurden alte Arten wie Emmer, Einkorn und anderes angebaut. Dieser große Garten lud zum Verweilen und Spazierengehen ein und ließ die Zeit wie im Fluge vergehen. Auf der Rückfahrt waren sich alle einig, dass ein schöner Tag ausklang.

Der Hagenchor bringt ein Ständchen vor dem Wilhelm-Busch-Museum in Ebergötzen.

Tagesausflug